Fieber


Fieber

Fieber (lat. febris), Krankheitszustand, der durch erhöhte Körperwärme (über 37,5° C.) sich kundgibt und in einer Steigerung des Verbrennungsprozesses im Körper, veranlaßt durch den Übertritt von Entzündung oder Gärung erregenden Stoffen in das Blut, besteht. Begleitende Erscheinungen sind meist beschleunigter Puls (über 90-100 Schläge), Beschleunigung der Atembewegungen (über 20 in der Minute), Frostanfälle (auch gesteigert zu Schüttelfrost) mit folgendem Hitzegefühl, vermehrte Ausscheidung von Kohlensäure durch die Lungen und reichlicher Mengen Harnstoff durch die Nieren, sowie nachfolgende Ermattung, Kräfteabnahme und Abmagerung.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fieber — Fieber, nennt man den krankhaften Zustand, welcher sich besonders durch veränderte Thätigkeit des Herzens und der Gefäße äußert, und in Folge der dadurch umgestimmten Thätigkeit aller Organe des Körpers, die mannichfaltigsten Empfindungen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Fieber — »krankhaft erhöhte Körpertemperatur«: Das Substantiv mhd. fieber, ahd. fiebar »Fieber« beruht wie gleichbed. engl. fever auf einer Entlehnung aus lat. febris »Fieber«. Gleicher Herkunft sind die roman. Entsprechungen frz. fièvre, it. febbre. –… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Fieber — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Temperatur Bsp.: • Ich habe Fieber und muss im Bett bleiben. • Grippe führt meist zu Fieber, Husten und Kopfschmerzen. • Hast du Fieber? …   Deutsch Wörterbuch

  • Fieber — Sn std. (9. Jh.), mhd. fieber, vieber, ahd. fiebar Entlehnung. Wie ae. fefer m. entlehnt aus l. febris f. (eigentlich Hitze ). Adjektiv: fiebrig, übertragen: fieberhaft; Verb: fiebern.    Ebenso ne. fever, nfrz. fièvre, nschw. feber, nnorw. feber …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fieber — Fieber, allegorische Gottheit, s. Febris …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fieber — Fieber, ein Begriff, unter dem man eine Reihe von Symptomen zusammenfaßt, die vorzugsweise bei Infektionskrankheiten, aber auch bei Vergiftungen und vielleicht auch bei primären Erkrankungen des Nervensystems beobachtet werden. Das F. ist keine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fieber — (lat. fibris, von ferveo, heiß sein), bedeutet diejenige allgem. Krankheitsform, deren wesentliche Erscheinungen in der Aufeinanderfolge folgender 3 Symptome besteht: Frost, Hitze, Schweiß. Deutlich ausgeprägt u. regelmäßig in der angegebenen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fieber — ↑Febris, ↑Hyperpyrexie, ↑Hyperthermie, ↑Pyrexie, ↑Temperatur …   Das große Fremdwörterbuch

  • Fieber — Das Fieber (aus mittelhochdeutsch vieber, dies von althochdeutsch fiebar, nachweisbar seit dem 9. Jahrhundert und entlehnt aus lateinisch febris, eigentlich „Hitze“[1]; auch die Pyrexie von altgriechisch πύρεξ(ις), pýrex(is), „Fieber haben“ …   Deutsch Wikipedia

  • Fieber — Pyrexie (fachsprachlich); hohe Temperatur (umgangssprachlich) * * * Fie|ber [ fi:bɐ], das; s: (als Anzeichen einer Krankheit) auf über 38º C ansteigende Körpertemperatur: ich muss Fieber messen; der Patient hat hohes Fieber. Syn.: [erhöhte]… …   Universal-Lexikon